16.12.2017

Saison Zwosiebzeeehn ... Saison Zwoachtzähn

So, da neigt sich das Jahr wieder dem Ende zu ... zack bumm ging das ! Es sind zwar noch einpaar Tage aber allein biketechnisch wird da nicht mehr viel laufen. Zeit also mal zu reflektieren und nach vorne zu schauen. Was brachte die Saison 2017 ...?
Mit Sonnefing das Jahr an ....

Geplagt hatte mich Anfang des Jahres etwas der Rücken, daher war ich da nicht ganz so aktiv wie sonst. Konsequentes Rücken&Entspannunsgtraining liessen mich das aber im laufe des Jahres gut in den Griff bekommen ... ok so gut man das bei einem Ü40 Kadaver kann ;) Im März ein echtes erstes Highlight, die SAU 2017. SonnenAufgangUntergang-Tour. Viele nette Menschen aus dem Forum und die sehr geile Osteifel wieder neu kennen gelernt. Super !
Sonnenaufgang bei der SAU 2017
Dann hab ich mal ein B+ Hardtail gesestet ( der neueste Schrei am Bikemarkt ) und eine super Trailtour in Monschau gedreht, gefolgt von einem herrlichen alljährlichen Vatertagsklopper. Meine Herren hatten wir ein Glück mit dem Wetter. Das fand ich dieses Jahr gar nicht so schlecht, das geheule viele anderen dazu  geht mir auf den Sack ! Man muss halt immer das beste draus machen und so schlecht war der Sommer auch nicht !

Fette Trailtour bei Monschau
Vtertagsklopper

Gleich zu Anfang des Sommers gabs eine Super Tour mit den Kollegen ausm Forum ins Eifelgold, dem Ginster,auf die Dreiborner Hochfläche. Echt Knaller Gegend ! Dann weiter viel Touren um was an der Fahrtechnik zu feilen. Bei Lehrmeister Manni konnt ich mir wieder einiges abgucken, danke dafür !  Im August wieder son Knaller, uns Carsten organisierte ein Brohltal Bahn & Bike. Hammer ! Wieder geniale Osteifel bei geilem Wetter und netten Leuten.
Eifelgold Tour
Brohltal Bahn & Bike
Techniktraining mit Manni ...immer top !
Im September dann das Highlight für die Köter. Drei Tage im Dahner Felsenland. Was für ein grandioses Traileldorado. Mit im Paket war die 100 Serpentinen Tour von Trailrock. Was für ein Gerät, da setzt man abends im Bett immer noch um ! Hammer ! Epischer Herbst mit epischen Schlammlöchern gabs beim Rando im Elsenborn welchen ich mit Forumskollegen Jörg bestritt. Den weiteren Herbst genoss ich bei einigen schönen Touren an der Mosel, Ahr und in der Rureifel. Mit Forumsleuten und mit Kötern. Da ein paar Köter ausgerissen sind tut ein wenig Abwechslung durch das Forum auch gut. Einige nette Leute kennen gelernt !
Köter en de Palz
Rando Elsenborn
Mosel ...immer eine Reise wert !

Zum Ende des Jahres zündete ich mit meiner Höhlenforschung nochmal einen echten Medialen Nachbrenner. Mit Foto des Tages und im VideoFreitag von MTB-News. Hätte nicht gedacht das das so viel aufsehen erregen könnte. Naja Ruhm & Ehre bringt auch nichts wenn das Konto leer bleibt :)) So endete dann eine echt gute Saison. Keine größeren Stürze, KEIN EINZIGER PLATTFUSS dank Schlauchlos sonst auch keine Pannen und das wichtigste viel Spass mit den Mitfahrenden gehabt und viel gelacht.

Hoehlenforschung
Ahrglühen haben wir auch gemacht

Neue Zeit als Trailscout
Achso eines gilt es vielleicht noch zu erwähnen: seit März diesen Jahres bin ich ehrenamtlich unterwegs. Njaha ... die Forumskollegen Carsten und Manni hatten mich letztes Jahr schon gefragt ob ich nicht gerne bei der DIMB IG Köln als Trailscout mitwirken möchte. Fand ich Klasse das die an mich gedacht hatten und so machteich im März in der Pfalz meinen Lehrgang zum Trailscout ( MTB-Guide Gundstufe )Ein Super Lehrgang, da flog echt die Zeit vorbei. Seither habe ich auf etwas mehr als 12 Touren einige Leute durch die Eifel kutschiert. Hintergrund ist vornehmlich die Leute auf die DIMB aufmerksam zu machen sowie sozial -und naturverträgliches Biken näher zu bringen. Dabei geht es drum anderen Waldnutzern respektvoll gegenüber zu treten und so weit es geht den Wald so zu verlassen wie man ihn vorgefunden hat. Das macht echt Spass, hätte ich nicht gedacht. Kommerziell hätte ich das nie in Erwägung gezogen. Es gibt schon genug geldgeile die die Wälder ausbeuten. Aber so schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Man hat Spass auf Trails und tut auch noch was für's Image von uns Mountainbiker. Super Sache wie ich finde. Meine Lehrmeister Carsten & Manni standen mir dabei stets mit Rat und Tat zur Seite und organisieren den "Relaunch" der IG Köln bisher mit Bravour. Mal sehen ob man noch den ein oder anderen so auch noch in die DIMB bekommt, eine Interessenvertretung kann nie schaden und je mehr desto besser. Wir Mountainbiker haben lange genug den Kopf eingezogen !


What comes next ......
...ja gute Frage. Für 2018 hab ich mir schon eine fette To-Do-Liste zusammengestellt. Auch wieder mit Krachern an Mosel, Ahr und Warche. Luxemburg & Co stehen natürlich auch drauf. Wie im letzten Jahr auch versuche ich die Zeit auf dem Bike möglichst stressfrei zu geniessen. Kein Leistungsdrang, keine Verpflichtungen. "Erlebnis statt Ergebnis"...es streben schon genug rasierte Waden nach Bestzeiten. Ein absolutes Highlight wird der August, hier haben die Köter ein Trailcamp in Sölden vorgesehen. Naturtrails und geshapte Lines vom feinsten .... Kracher ! Im Frühjahr wird der neue Köterdress fertig und im Frühsommer steht ein Trailwochenende mit der DIMB an ... Lecker ! Wie dem auch sei das Jahr wird wieder voller geiler Tage auf dem Rad sein hoffe ich.


.. attack the trail ... euer Hubi



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen